DRUCKEN

Zinsersparnisse bei Dienstgeber/innen-Darlehen ab 2016


785987_50225084_Paragraph_web.jpg Zinsersparnisse bei zinsverbilligten oder unverzinslichen Dienstgeber/innen-Darlehen unterliegen der Beitragspflicht, soweit das Darlehen EUR 7.300,00 übersteigt. Die Zinsersparnis für den EUR 7.300,00 übersteigenden Betrag ist mit jenem Prozentsatz anzusetzen, den der Bundesminister für Finanzen (BMF) spätestens am 30. November jeden Jahres für das Folgejahr festgesetzt hat. Bis 31. Dezember 2015 beträgt dieser Prozentsatz 1,50 %.

 

Mit Erlass vom 29. Oktober 2015, BMF-010222/0076-VI/7/2015, wurde der Prozentsatz zur Bewertung der Zinsenersparnisse bei zinsverbilligten Dienstgeber/innen-Darlehen für 2016 mit 1,00 % festgesetzt (Senkung um 0,50 %).

 

Den Erlass mit dem für 2016 gültigen Prozentsatz zur Bewertung der Zinsenersparnisse finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr im Internet“.