DRUCKEN

Untermonatiger Wechsel zwischen geringfügiger und vollversicherter Beschäftigung


CAN11958_Information_web_2.jpg Bei durchlaufender Beschäftigung und untermonatiger Änderung des Beschäftigungsausmaßes ist zur Feststellung, ob nun eine geringfügige oder vollversicherte Beschäftigung vorliegt, immer das gesamte Entgelt im Kalendermonat zu betrachten. Die monatliche Geringfügigkeitsgrenze beträgt 2015 EUR 405,98.

 


Liegt bei durchlaufender Beschäftigung ein untermonatiger Wechsel zwischen geringfügiger und vollversicherter Beschäftigung vor, ist mit dem nächstfolgenden Monatsersten eine Änderungsmeldung zu senden.

 

Neben dem Befüllen der Felder „Änderung ab“ (= nächstfolgender Monatserster), „Geldbezüge“ und „Beitragsgruppe“ (= neue gültige Beitragsgruppe) darf auf folgende Felder nicht vergessen werden:

  • „Geringfügig Beschäftigt“: Hier ist durch Ankreuzen von „Ja“ oder „Nein“ der neue Status bekannt zu geben.
  • „Umlagen und Nebenbeiträge ändern“: Fallen bei einem Wechsel auf vollversicherte Beschäftigung Umlagen und Nebenbeiträge an, sind hier die zutreffenden Umlagen und Nebenbeiträge anzukreuzen.


Der Wechsel zwischen geringfügiger und vollversicherter Beschäftigung wirkt sich auch auf den Lohnzettel aus: Der Lohnzettel SV muss den Zeitstrecken entsprechend getrennt befüllt werden.

 

Beispiel

Beschäftigungsverhältnis vom 1. Jänner 2015 bis 30. April 2015

Vollversicherte Beschäftigung vom 1. Jänner 2015 bis 28. Februar 2015

Geringfügige Beschäftigung vom 1. März 2015 bis 30. April 2015


1. Lohnzettel SV von 01/2015 bis 02/2015 zur vollversicherten Beschäftigung

2. Lohnzettel SV vom 03/2015 bis 04/2015 zur geringfügigen Beschäftigung

 

Weitere Informationen zur Geringfügigkeit von Beschäftigungsverhältnissen und zur Beitragsabrechnung finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr zum Thema“.


Für Fragen zur Ummeldung bei Wechsel zwischen geringfügiger und vollversicherter Beschäftigung wenden Sie sich bitte an uns:

Service-Line +43 1 601 22-2727

linkE-Mail office.ba@wgkk.at