DRUCKEN

Insolvenz-Entgeltsicherungszuschlag: ab 1. Jänner 2015 0,45 % (Senkung um 0,1 %)


785987_50225084_Paragraph_web.jpg Die Zuschlagshöhe für den Insolvenz-Entgeltsicherungszuschlag beträgt ab 1. Jänner 2015 0,45 % (statt 0,55 %). Dies wurde bereits im Bundesgesetzblatt vom 24. April 2014, BGBl I Nr. 30/2014, kundgemacht.


Im Gegensatz zur unterjährigen Senkung des Unfallversicherungsbeitrages ab 1. Juli 2014 kann die Senkung des Insolvenz-Entgeltsicherungszuschlags ohne besondere Verrechnungsgruppen bzw. Rückverrechnungen durchgeführt werden.


Allgemeine Informationen über die Abrechnung des Insolvenz-Entgeltsicherungszuschlags finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr zum Thema“.


Die Besonderheiten zur Abrechnung des ab 1. Juli 2014 gesenkten Unfallversicherungsbeitrages finden Sie über den nebenstehenden Link ebenfalls unter "Mehr zum Thema".


Für Fragen zur Beitragsabrechnung wenden Sie sich bitte an uns:

Service-Line +43 1 601 22-2727

linkE-Mail office.ba@wgkk.at