DRUCKEN

Aktualisiert: Arbeitsbehelf für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen 2014


Mit der Verordnung des Bundesministers für Finanzen vom 19. Februar 2014, BGBl. II Nr. 29/2014, wurde die Sachbezugswerteverordnung geändert. Dadurch erhöhte sich ab 1. März 2014 der Sachbezug von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, wenn sie die Möglichkeit haben, firmeneigene Kraftfahrzeuge für Privatfahrten zu nutzen.


Der maximale Sachbezugswert beträgt nun für Privatfahrten von

  • mehr als 500 km monatlich (im Jahresdurchschnitt): EUR 720,00 monatlich
  • höchstens 500 km monatlich (im Jahresdurchschnitt): EUR 360,00 monatlich

 

Entsprechend wurde der Arbeitsbehelf für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen 2014 aktualisiert.

 

Der Arbeitsbehelf der österreichischen Sozialversicherung steht online über den nebenstehenden Link unter „Mehr zum Thema“ zur Verfügung.