DRUCKEN

Neu: WGKK DGservice Dezember 2012 und Arbeitsbehelfe für 2013


Die aktuelle Ausgabe des Magazins WGKK DGservice ist erschienen. Weiters wurden der Arbeitsbehelf für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen und das Beitragsgruppenschema aktualisiert. Als praktische Arbeitsunterlage bieten wir Ihnen eine Auswahl der wichtigsten beitragsrechtlichen Werte für 2013 und einen Überblick über die Meldefristen an.


WGKK DGservice Dezember 2012

In der aktuellen Ausgabe des Magazins WGKK DGservice werden vor allem jene rechtlichen Änderungen behandelt, die sich ab 2013 auf die Beitragsabrechnung auswirken.

   linkWGKK DGservice Dezember 2012  


Arbeitsbehelf für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen 2013
Der Arbeitsbehelf für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen wurde für 2013 aktualisiert. Neu aufgenommen sind die Themen „Auflösungsabgabe“ und „Sozial- und Weiterbildungsfonds-Beitrag“. Der Arbeitsbehelf der österreichischen Sozialversicherung steht Ihnen online zur Verfügung.

  linkArbeitsbehelf 2013 


Beitragsgruppenschema 2013
Das ab 1. Jänner 2013 gültige Beitragsgruppenschema beinhaltet unter anderem die Änderungen beim Arbeitslosenversicherungsbeitrag für Ältere, die Änderungen beim Insolvenz-Entgeltsicherungszuschlag für Ältere, die Änderungen im Bereich der Ziviltechniker/innen, die Erhöhung des Nachtschwerarbeits-Beitrages, ebenso die neuen Verrechnungsgruppen für die Auflösungsabgabe und den Sozial- und Weiterbildungsfonds-Beitrag. Das Beitragsgruppenschema der österreichischen Sozialversicherung steht Ihnen online zur Verfügung.

  linkBeitragsgruppenschema 2013 


Beitragsrechtliche Werte für 2013
Neben der Gesamtübersicht über die beitragsrechtlichen Werte bieten wir Ihnen als praktische Arbeitsunterlage eine Auswahl der wichtigsten beitragsrechtlichen Werte für 2013 an. Die beitragsrechtlichen Werte stehen Ihnen online zur Verfügung.

  linkBeitragsrechtliche Werte 2013 


Meldefristen
Meldungen, die nicht innerhalb der Meldefrist gesendet werden und somit verspätet einlangen, führen zu falschen Leistungen an die Versicherten und zu einem höheren Verwaltungsaufwand für die Sozialversicherung. Um Ihnen das Einhalten der Meldefristen zu erleichtern, haben wir diese kurz zusammengefasst. Dieser Überblick über die Meldefristen steht Ihnen online zur Verfügung.

  linkMeldefristen im Überblick (80.4 KB)