DRUCKEN

Aktualisiert: Online-Praxisleitfaden "Auslandstätigkeit: Wer ist wo versichert"


Sonderausgabe Auslandstätigkeit Der Praxisleitfaden für Dienstgeber/innen und Lohnverrechner/innen „Auslandstätigkeit: Wer ist wo versichert“ hilft zu bestimmen, welches Sozialversicherungsrecht bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten zu beachten ist.




Nach der Aktualisierung im November 2011 wurde diese Broschüre um folgende internationale Verträge ergänzt:

  • Abkommen über soziale Sicherheit zwischen der Republik Österreich und der Republik Östlich des Uruguay – in Kraft seit 1. Dezember 2011;
  • zweites Zusatzabkommen zum Abkommen zwischen der Republik Österreich und Australien im Bereich der sozialen Sicherheit – in Kraft seit 1. Jänner 2012;
  • Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Schweizerischen Eidgenossenschaft andererseits über die Freizügigkeit – Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 seit 1. April 2012.
  • Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und der Republik Island andererseits über die Freizügigkeit – Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 seit 1. Juni 2012.
  • Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Königreich Norwegen andererseits über die Freizügigkeit – Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 seit 1. Juni 2012.
  • Abkommen zwischen der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten einerseits und dem Fürstentum Liechtenstein andererseits über die Freizügigkeit – Anwendung der Verordnungen (EG) Nr. 883/2004 und Nr. 987/2009 seit 1. Juni 2012.


Den Praxisleitfaden und weitere Informationen über den Versicherungsschutz bei grenzüberschreitenden Tätigkeiten finden Sie über den Link „Mehr zum Thema“.