DRUCKEN

Arbeitslosenversicherungsbeitrag und Zuschlag nach dem Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz für Ältere


Paragraph Das 2. Stabilitätsgesetz 2012 – 2. StabG 2012 (BGBl. I Nr. 35/2012 vom 24. April 2012) enthält zahlreiche Änderungen im Arbeits- und Sozialversicherungsrecht. Unter anderem ändern sich Altersgrenzen

  • zum Entfall des Arbeitslosenversicherungsbeitrages (AV) – siehe § 1 Abs. 2 lit. e und § 79 Abs. 124 des Arbeitslosenversicherungsgesetzes 1977 i. d. F. des 2. StabG 2012 samt § 2 Abs. 8 und § 10 Abs. 46 des Arbeitsmarktpolitik-Finanzierungsgesetzes i. d. F. des 2. StabG 2012 – und
  • zum Entfall des Zuschlags nach dem Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetz (IE) – siehe § 12 Abs. 2 und § 29 des Insolvenz-Entgeltsicherungsgesetzes i. d. F. des 2. StabG 2012.

Ab 2013 gilt für Dienstnehmer/innen und freie Dienstnehmer/innen,
  • die vor dem 2. Juni 1953 geboren sind: AV entfällt weiterhin.
  • die ab dem 2. Juni 1953 geboren sind: AV ist bis zum Beginn des Kalendermonates zu entrichten, das auf die Vollendung des 63. Lebensjahres folgt.
  • die nach dem 31. Dezember 1952 geboren sind: IE ist bis zum Beginn des Kalendermonates zu entrichten, das auf die Vollendung des 63. Lebensjahres folgt.

Sobald diese Änderungen in die Praxis umgesetzt sind, werden wir selbstverständlich über die für die Beitragsabrechnung relevanten Neuerungen im Detail informieren.

Das vollständige 2. Stabilitätsgesetz 2012 (2. StabG 2012) finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr im Internet“.