DRUCKEN

Änderung im Einkommensteuergesetz 1988: Führung des Lohnkontos



Klarstellung, ab wann ein Lohnkonto zu führen ist.

Für jede/n Arbeitnehmer/in haben Arbeitgeber/innen ein Lohnkonto zu führen.

Die Grundsätze dazu regelt § 76 des Einkommensteuergesetzes 1988, weitere Pflichten die Lohnkontenverordnung des Bundesministers für Finanzen.

Im Rahmen des Budgetbegleitgesetzes 2011 (BGBl I 111/2010) wurde im § 76 des Einkommensteuergesetzes 1988 klargestellt, ab wann das Lohnkonto zu führen ist: ab dem 15. Tag des Monats, der dem Beginn des Dienstverhältnisses folgt.

Diese Änderung gilt ab 1. Jänner 2011. Die Anmeldung zur Sozialversicherung vor Arbeitsantritt der Beschäftigten bleibt unverändert in Kraft.

Nützliche Informationen über das Lohnkonto finden Sie über den nachstehenden Link: 

linkUnternehmensserviceportal