DRUCKEN

Neues für die Lehrlingsausbildung


Ziel: moderner, mobiler, einfacher.

Der Bundesminister für Wirtschaft, Familie und Jugend hat ein Lehrberufspaket 2010 entwickelt. Zweck sind neue Modulberufe, modernere Ausbildungsordnungen und ein neuer Ausbildungsversuch.

Informationen zur Lehrlingsausbildung finden Sie über folgenden Link:

linkWirtschaftskammer Wien


In parlamentarischer Behandlung befindet sich noch die Änderung des Berufsausbildungsgesetzes. Die Regierungsvorlage dazu hat am
11. Mai 2010 den Ausschuss für Wirtschaft und Industrie passiert. Ziele dieses Gesetzesvorhabens sind

  • Vereinfachungen bei der Integrativen Berufsausbildung,
  • gesetzliche Klarstellung, dass Integrative Berufsausbildung mit reduziertem Tages- oder Wochenstundenaufwand vereinbart werden kann,
  • Schaffung eines Vertrauensrates als Interessenvertretung für Jugendliche in einer überbetrieblichen Ausbildungseinrichtung,
  • Ausdehnung der Möglichkeit, Ausbildungszeiten im Ausland auf die Lehrzeit anzurechnen von maximal vier auf maximal sechs Monate pro Lehrjahr,
  • Vereinfachung bei Gleichhaltungen ausländischer Prüfungen und Ausbildungen mit Lehrabschlussprüfung durch Entfall der Gegenseitigkeit.

Die Änderung des Berufsausbildungsgesetzes soll mit 1. Juli 2010 in Kraft treten, die Gesetzwerdung bleibt abzuwarten. Den aktuellen Stand der Gesetzwerdung finden Sie über folgenden Link:

linkÖsterreichisches Parlament