DRUCKEN

BGBl: Weiterbildungsbeitrag nach dem Arbeitskräfteüberlassungsgesetz


102018_paragraph_427014199.jpg Für die Unterstützung überlassener Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurde ein Sozial- und Weiterbildungsfonds (SWF) eingerichtet. Finanziert wird der SWF aus Beiträgen der gewerblichen Arbeitskräfteüberlasserinnen und –überlasser (Weiterbildungsbeiträge nach dem Arbeitskräfteüberlassungsgesetz/WBB-AÜG).

 

Bisher war eine Erhöhung des Beitrags zum SWF von 0,35 % in mehreren Stufen vorgesehen: auf 0,5 % ab 1. April 2019 und auf 0,8 % ab 1. April 2021.

 

Im Bundesgesetzblatt wurde nun kundgemacht, dass die Erhöhungen entfallen und der Beitrag zum SWF ab 1. April 2019 weiterhin 0,35 % beträgt (Änderung des Arbeitskräfteüberlassungsgesetzes, BGBl I Nr. 21/2019 vom 21. März 2019).

 

Weitere Informationen über den WBB-AÜG finden Sie über den Link unter „Mehr zum Thema“.

 

Für Fragen zur Beitragsabrechnung wenden Sie sich bitte an uns:

Service-Line +43 1 601 22-2727

linkE-Mail office.ba@wgkk.at