DRUCKEN

Ausländische Erntehelferinnen und Erntehelfer

Informationen für 2018.


gemuese_289418816.jpg Ab 1. März 2018 werden wieder ausländische Erntehelferinnen und Erntehelfer für die befristete Beschäftigung in der Wiener Landwirtschaft in begrenzter Zahl zugelassen („Erntehelferbewilligungen“).

 

Über die aktuelle Rechtslage hat die Landwirtschaftskammer Wien bereits allgemein informiert. Die „Erntehelferbewilligungen“ sind beim Arbeitsmarktservice Wien zu beantragen (Antrag auf Beschäftigungsbewilligung für Saisonbewilligungen im Fremdenverkehr oder in der Landwirtschaft).

 

Die Anzahl der möglichen „Erntehelferbewilligungen“ regelt die Verordnung für die befristete Beschäftigung ausländischer Erntehelferinnen und Erntehelfer in der Landwirtschaft, BGBl. II Nr. 376/2017 vom 15. Dezember 2017.

 

Bei im Rahmen dieser Verordnung zugelassenen Beschäftigungen besteht auch 2018 keine Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung.

 

Die sozialversicherungsrechtlichen Informationen über die richtige Meldung und Abrechnung von Erntehelferinnen und Erntehelfern finden Sie über den Link unter „Mehr zum Thema“.

 

Für Fragen zur Beitragsabrechnung wenden Sie sich bitte an uns:

Service-Line +43 1 601 22-2727

linkE-Mail office.ba@wgkk.at