DRUCKEN

ELDA: Warnhinweis bei siebenstelligen Beitragskontonummern


info_100775746.jpg Zur elektronischen Datenfernübertragung verlangt die aktuelle ELDA-Programmversion zumindest achtstellige Beitragskontonummern.

 

Verwenden Dienstgeberinnen, Dienstgeber oder deren Bevollmächtigte ihre von der WGKK zugeteilte siebenstellige Beitragskontonummer (BKNR), erhalten sie nun den Warnhinweis (W) „ungültige BKNR für die WGKK“.

 

Dieser Warnhinweis ist durch Eingabe einer führenden Null zu verhindern. Dazu die Vorgangsweise:

  • Eine Meldung wird mit einer siebenstelligen Beitragskontonummer übermittelt, z. B. mit 1234567.
  • Daraufhin übermittelt ELDA mit dem Übertragungsprotokoll/Fehlerprotokoll den Warnhinweis (W) „ungültige BKNR für die WGKK“.
  • Da es sich nur um einen Warnhinweis handelt, langt die Meldung bei der WGKK ein, wird verarbeitet und ist somit nicht nochmals zu übermitteln.
  • Vor der nächsten Meldung mittels elektronischer Datenfernübertragung ist in der Lohnverrechnungssoftware der siebenstelligen Beitragskontonummer eine führende Null voran zu stellen. Eine siebenstellige Beitragskontonummer mit z. B. 1234567 lautet dann 01234567.
  • In Folge werden die Meldungen ohne diesen Warnhinweis verarbeitet, künftige elektronische Rückfragen können zugeordnet werden.

 

Weitere Informationen von ELDA finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr im Internet“.