DRUCKEN

Betriebliche Vorsorge (BV): Wenn noch keine BV-Kasse ausgewählt wurde


CAN11958_Information_web_2.jpg Die Dienstgeberinnen und Dienstgeber haben zur Betrieblichen Vorsorge für ihre Beschäftigten eine BV-Kasse auszuwählen.

 

Wird innerhalb von sechs Monaten nach der erstmaligen Anmeldung einer bzw. eines Beschäftigten kein Vertrag mit einer BV-Kasse abgeschlossen, beginnt ein Zuweisungsverfahren.

 

  • Zuerst wird die betroffene Dienstgeberin bzw. der betroffene Dienstgeber vom Krankenversicherungsträger schriftlich aufgefordert, innerhalb von drei Monaten einen Vertrag mit einer BV-Kasse abzuschließen.

 

Hinweis: Die BV-Kassen unterliegen der Kontrolle der Finanzmarktaufsicht. Empfehlungen zu BV-Kassen können die Krankenversicherungsträger nicht abgeben.

 

  • Hat dann die Dienstgeberin bzw. der Dienstgeber noch immer keinen Vertrag mit einer BV-Kasse abgeschlossen, ordnet der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger der Dienstgeberin bzw. dem Dienstgeber eine BV-Kasse automatisch zu.  

 

Hinweis: Die Zuweisung erfolgt nach einem Schlüssel, der sich an den Marktanteilen der BV-Kassen orientiert. Welche BV-Kasse konkret zugeteilt wird, ist nicht absehbar.

 

Durch die automatische Zuweisung geht der betroffenen Dienstgeberin bzw. dem betroffenen Dienstgeber ein Beitrittsvertrag zu, an den die Dienstgeberin bzw. der Dienstgeber – ohne ihre bzw. seine Unterschrift – gebunden ist.

 

Ein Wechsel von einer zugewiesenen zu einer anderen BV-Kasse richtet sich nach dem Bilanzstichtag der zugewiesenen BV-Kasse.

 

Praxistipp

Geben Sie einer ausgewählten BV-Kasse immer alle Ihre Beitragskontonummern bekannt. Dies betrifft auch jene Beitragskonten bei anderen Gebietskrankenkassen oder Sozialversicherungsanstalten. Vergessen Sie in weiterer Folge nicht: Beitragskontonummern, die Ihnen erst zu einem späteren Zeitpunkt zugeteilt werden, müssen Sie Ihrer BV-Kasse nachmelden. Alles weitere erledigt die BV-Kasse für Sie. Die BV-Kasse meldet auch die Leitzahl der BV-Kasse zu Ihren Beitragskonten direkt an die Sozialversicherung.

 

Weitere Informationen zur Betrieblichen Vorsorge finden Sie über den nebenstehenden Link unter „Mehr zum Thema“, eine Übersicht über die BV-Kassen über den ebenfalls nebenstehenden Link unter „Mehr im Internet“.

 

Für Fragen zur Beitragsabrechnung wenden Sie sich bitte an uns:

Service-Line +43 1 601 22-2727

E-Mail office.ba@wgkk.at