DRUCKEN

Beschäftigungsort


Beschäftigte sind bei jener Gebietskrankenkasse zur Pflichtversicherung anzumelden, in deren Bereich der Beschäftigungsort liegt.

Als Beschäftigungsort gilt jene feste Arbeitsstätte, von der aus die Beschäftigung ausgeübt wird. Gibt es keine feste Arbeitsstätte, ist der Wohnsitz der/des Beschäftigten der Beschäftigungsort.

Wechselt der Beschäftigungsort, wird eine andere Gebietskrankenkasse zuständig und bleibt das Beschäftigungsverhältnis aufrecht, hat eine Ummeldung mittels Ab- und Anmeldung zu erfolgen.

Praxisbeispiel zur Ummeldung

Pflichtversicherung ab 10. Juni bei der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK)
Beiträge zur Betrieblichen Vorsorge ab 10. Juli an die WGKK
Ummeldung zur Burgenländischen Gebietskrankenkasse (BGKK) mit 1. Dezember

Spezielles zur Abmeldung bei der WGKK
Feld „Ende Beschäftigungsverh.“: keine Angabe
Feld „Ende d. Entgeltanspruches“: 30. November
Abmeldegrund: Ummeldung
Feld „Betrieblicher Vorsorgebeitrag Ende“: 30. November
Feld „Auflösungsabgabe“: nein

  • Zusätzlich: Lohnzettel SV mit SV-Daten vom 10. Juni bis 30. November und BV-Daten vom 10. Juli bis 30. November

Spezielles zur Anmeldung bei der BGKK
Feld „Beschäftigt ab“: 1. Dezember
Feld „Betrieblicher Vorsorgebeitrag ab“: 1. Dezember

  • Zusätzlich: Lohnzettel SV mit SV- und BV-Daten vom 1. bis 31. Dezember